Die Homöopathie

Der Begriff Homöopathie stammt von ihrem Begründer Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) und bedeutet – Heilen mit Ähnlichem „similia similibus curentur“.Dieses Ähnlichkeitsgesetz besagt, dass eine Substanz, die bei einem Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken heilt. Durch mehrfache, auch in heutiger Zeit durchgeführte, Arzneimittelprüfungen wird dieses Wirkprinzip abgesichert um den Patienten sanft, schnell und dauerhaft von seinen Beschwerden zu befreien.Die klassische Homöopathie ist ein weltweit anerkanntes komplementärmedizinisches Therapieverfahren in der Kinder- und Erwachsenenheilkunde, bei akuten und im Besonderen bei chronischen Erkrankungen.